Dr. Albert Kümmel-Schnur

Default Post Image

Adorzismus

“Utopien des Adorzismus”, in: Thomas Kater (Hg.): „Der Friede ist keine leere Idee…“Vorstellungen und Bilder vom Frieden 1800/1900. Essen: Klartext-Verlag 2006 (im Druck)

Unter Adorzismus versteht man eine dem Exorzismus entgegengesetzte Strategie des Umgangs mit Besessenheit.1 Personen, die von Geistern besessen sind, können grundsätzlich, wenn auch nicht in jedem Einzelfall und jeder Kultur, auf zweierlei Art geheilt werden: entweder treibt man die quälenden Geister aus Körper und Seele ihres Opfers aus und stellt den Zustand vor der Inkubation wieder her oder man entwickelt Strategien für ein gemeinsames Leben mit den Geistern, indem man sie zu ‚seinen’ Geistern macht.