Dr. Albert Kümmel-Schnur

äther

Äther. Ein Medium der Moderne

Sammelband, hg. gem. mit Jens Schröter (Bielefeld: transcript 2008)

mit Beiträgen von
Frank Furtwängler, Wolfgang Hagen, Marius Hug, Christian Kassung, Stefan Kramer, Albert Kümmel-Schnur, Alexandra Lembert, Antje Pfannkuchen, Laurence A. Rickels, Stefan Rieger, Jens Schröter, Holger Steinmann, Jürgen Stöhr, Tristan Thielmann

Wer heute über ‘Medien’ spricht, denkt nur selten an das schon in der Antike bekannte fünfte Element, den Äther. Gerade im 18. und 19. Jahrhundert haben Äther-Diskurse jedoch erheblich an der Formierung des modernen Medienbegriffs mitgewirkt. Im Namen des Äthers erprobte man experimentell Thesen, die erst nach dem Zweiten Weltkrieg unter dem Namen ‘Massenmedialität’ eine Adresse fanden. Eine Gemengelage aus physikalischem und okkultistischem Wissen gestattete es, dieses zentrale Konzept moderner Medientheorie lange vor ihrem Begriff zu denken.