Dr. Albert Kümmel-Schnur

nibelungen_poster

Nibelungen: Mythos, Kitsch, Kult

Kurzbeschreibung:
In drei Seminaren im Studiengang LKM an der Universität Konstanz und drei parallelen Seminaren in der germanistischen Mediävistik an der Universität Bonn (Leitung: Dr. Peter Glasner) wurde eine Ausstellung zur Rezeption des Nibelungenstoffes in unterschiedlichen Medien vom Mittelalter bis zur Gegenwart erarbeitet. Die Ausstellung fand an drei Orten in Königswinter statt: dem Siebengebirgsmuseum, der Nibelungenhalle und Schloss Drachenburg. In Form einer Shopping-Mall, die unterschiedlichste historische und gegenwärtige Nibelungen-‚Produkte’ feilbot, wurde Rezeptionsgeschichte zu einem für Ausstellungsbesuchende greifbaren Phänomen.

Beteiligte (3 Semester)
50 Studierende des Studiengangs Literatur-Kunst-Medien der Universität Konstanz
50 Studierende germanistischer Studiengänge der Universität Bonn
(Leitung: Dr. Peter Glasner)
Mitarbeiter/innen des Siebengebirgsmuseums der Stadt Königswinter
1 Informatiker der Gruppe Mensch-Computer-Interaktion der Universität Konstanz

Finanzierung
Universität Konstanz (Studiengebühren), Universität Bonn (Studiengebühren), Land NRW (Förderung innovativer Projekte regionaler Museen), Rhein-Sieg-Kreis, Siebengebirgsmuseum der Stadt Königswinter, Stiftung Schloss Drachenburg

Laufzeit:
25. Juli 2008 – 20. September 2009.

Webpage:

www.nibelungen-koenigswinter.de